Eltern- und Familienberatung

 

Damit Kinder psychisch und physisch in maximaler Gesundheit aufwachsen können, braucht es eine gute Bindungs- und Beziehungsqualität zu den Eltern beziehungsweise Bezugspersonen.

 

Zentraler Bestandteil der bindungs- und beziehungsorientierten Beratung ist eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern. Auf Fragen zum Umgang mit Verhaltensweisen Ihres Kindes, zu Leistungsanforderungen, schulischen Fragen, Konfliktsituationen in der Familie, Fragen im Rahmen einer Trennung der Eltern und auf alle anderen Fragen wollen wir gemeinsam Antworten finden. Gerne beziehen wir bei Bedarf auch Großeltern oder andere Familienmitglieder in die Gespräche mit ein.

 

Sie können sich als Eltern gerne an mich wenden, wenn...

  • Sie allgemeine Fragen zu Ihrer Familie oder dem Verhalten Ihrer Kinder haben
  • wenn Sie eine allgemeine Säuglingsberatung (Schlaf- Stillschwierigkeiten, Schreibaby) wünschen
  • Sie einfach Sorge um Ihr Kind haben
  • Sie nicht wissen, wie Sie in bestimmten schwierigen oder konfliktreichen Situationen reagieren sollen
  • Ihr Kind Sie nicht als Eltern zu respektieren scheint
  • Sie Alternativen zu bisherigen Erziehungsglaubenssätzen suchen
  • Sie zu einer bestimmen Entwicklungsphase Fragen haben
  • Sie das Verhalten Ihres Kindes nicht einordnen oder verstehen können
  • Ihr Kind Verhaltensauffälligkeiten zeigt
  • es zwischen Ihren Kindern zu Konflikten kommt, Geschwisterkonflikte
  • Sie allgemeine Ängste, Nöte und psychische Belastung in Bezug auf Ihre Familie empfinden
  • bei Schwierigkeiten und Problemen mit Kita oder Schule
  • bei Verdacht oder Diagnose ADHS
  • Sie eine pädagogische Einschätzung des Entwicklungsstandes ihres Kindes wünschen
  • Sie bereits große oder erwachsene Kinder haben und ihren Erziehungsstil rückwirkend reflektieren wollen

    vom Säuglings- bis Jugendalter

 

Eine Bindungs- und Beziehungsorientierte Beratung trägt wesentlich zu einem positiven Umgang miteinander bei und sorgt für eine vertrauensvolle Atmosphäre innerhalb der gesamten Familie.

 

In der Bindungs- und Beziehungsorientierten Eltern- und Familienberatung stehen die konstruktiven Beziehungen zwischen den einzelnen Familienmitgliedern im Mittelpunkt; das heißt, dass der Fokus, anders als in der herkömmlichen Erziehungsberatung nicht auf einer schnellen, meist unpersönlichen Lösung liegt. Es geht darum, unter Berücksichtigung kindlicher Gefühle, einen gemeinsamen Prozess in Gang zu bringen. Das heißt auch, es gibt keine allgemeinen Handlungsanweisungen und schon garnicht die "Eine Lösung" für alle Familien und alle Eltern. Jedes Kind ist ein Individuum und kindliches Verhalten immer im Zusammenhang mit dem jeweiligen Lebensumfeld und den jeweiligen Situationen zu betrachten.

 

Eine Pädagogisch-Psychologische Eltern- und Familienberatung ist immer dann sinnvoll, wenn wir etwas in unserem Familienleben zum Positiven verändern oder weiterentwickeln wollen. Es geht dabei nicht darum, seinen persönlichen und individuellen Weg zu verlassen, sondern klarer zu erkennen, was wir auf unserem Weg anders machen können und somit die Lebensqualität jedes einzelnen Familienmitglieds zu erhöhen.

 

Wir dürfen unsere Kinder ernst nehmen und liebevolle, wertschätzende Beziehungen innerhalb der Familie durch Verständnis und unter Berücksichtigung der emotionalen Ebene stärken.

 

Wenn wir es schaffen, uns mit unserem Kind auf einer gleichwertigen Ebene zu verbinden und als Eltern authentisch und liebevoll die Verantwortung und somit auch die Führung im Familienalltag zu übernehmen ist dies ein großer Schritt in ein zufriedenes Familienleben.

 

 

Sollten beide Elternteile an der Beratung teilnehmen, ist auch die Unterschrift beider Elternteile auf dem Aufnahmebogen nötig.

Download
Aufnahmebogen Beratung
Aufnahmebogen Beratung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.6 KB